Little Kid is watching you!


Da mich das Fieber gestern niederstreckte, musste ich zum ersten Mal einen Krankheitstag einreichen. Das kratze irgendwie stark an meinem Ego. Aber in meinem Hals auch. Und erst die furchtbaren Kopf- und Gliederschmerzen. Ich erlag also völlig meinem Körper. Meine glasigen Augen konnten gerade noch auf dem iPhone eine Rezension zu Christian Krachts neuem Roman überfliegen, bevor sie mir weitere Leseversuche nur von Innen erlaubten: beim Träumen. Wie sehr uns die moderne Technik beeinflusst, merkte ich an den skurrilen Traumsequenzen, die ich wie auf einem Touchscreen plötzlich von rechts nach links verschob. Wieder wach erinnerte ich mich an eine Hausarbeit, die ich weiland zu Kafkas Kinobesuchen, die wiederum stark seine Erzähltechnik beeinflussten, verfasst hatte. Aber bevor ich mit mir selber zu philosophieren anfing, schlief ich wieder ein.

Um knapp vor 18 Uhr – immer noch im Schlafanzug – unternahm ich dann den skurrilen Versuch (wohl dem nahen dreißigsten Geburtstag entrinnend), Teenager zu spielen. Wie das geht? Man zappt sich einmal durch das Fernsehprogramm hindurch und isst nebenher ungesunde Sachen (gut, in meinem Schrank fand sich gerade mal eine Prinzenrolle – aber ich bildete mir ein, drei Tüten Chips in mich reinzustopfen).

Nach zehn Minuten grenzenlosem TV-Konsum war ich jedoch wie paralysiert! Was ist in den letzten Jahren, in denen ich für dieses soziale System schuftete, passiert!?! Scheiß auf die Finanzkrise in Amerika, die stecke ich seit meinem gestrigen Erlebnis locker weg.
Aber warum spricht niemand über die Stasikrise in Deutschland? Gewisse Firmen werben völlig offen mit ihren „Mobil-Spy“-Diensten im Fernsehen. Orte Deine Freunde! Maya, unsere kranken Stalker können nun erfahren, was ihr Schatz macht, während man nicht in seiner Nähe ist. Oder:

Noch besser: Zeige deinen Freunden, wo ihre Partner sind und was sie im Moment wirklich tun! Einfach die Nummer eingeben, und schon zeigt es dir dein Handy.

Mir gruselt es! Auch wenn die Werbung sicherlich nicht das hält, was sie verspricht (hallo? Datenschutz?), allein, dass es einen Markt für solche Dienste zu geben scheint, ist pervers. Gut, schimpft mich reaktionär, aber dazu stehe ich! Ferner will ich auch nicht, dass mein Hintern über den „Arsch-Checker“ von adipösen Adoleszenten bewertet wird. Aber es geht noch schlimmer: Mit dem „Nackt-Scanner“ im Jamba Action-Abo kannst Du Deinen Schwarm per Handy-Bildschirm ausziehen. Was kommt als nächstes?

Ich mach mal einen Vorschlag: Mit dem „Porno-Bastler“ siehst Du Dich und Deinen Schwarm, an dessen Wäsche Du im realen Leben niemals gelassen wirst, in einer heißen Bettszene direkt auf dem Handy-Bildschirm poppen. Dafür musst Du Dich lediglich hinter einer Hecke verstecken, um an ein Foto sowie eine Tonaufnahme Deines Romeos bzw. Deiner Julia zu gelangen. Besitzer der Jamba-Flatrate bekommen den gesampelten Orgasmus als Klingelton zum freien Download inklusive. Die Rechnung geht direkt an die alleinerziehenden Mütter.

Wer schert sich da schon um die desolaten Zustände in Krankenhäusern. Unsere Jugend ginge höchstens demonstrieren, wenn das Handynetz zusammenbräche. Oder wenn VIVA TV-Formate wie „Virgin Diaries“ abgesetzt werden. Früher versteckten wir die für heutige Verhältnisse völlig harmlose Bravo unterm Tisch… ich will mehr Schamgefühl! Schimpft mich prüde, aber dazu stehe ich!

Zumindest musste ich beim Zappen doch einmal anerkennend lachen, als die böse Tanja dem noch fieseren Ansgar in der Soap Verbotene Liebe entgegen warf:

Wo die Liebe anfängt, hört der gute Geschmack auf.

Dieser Satz könnte glatt aus der Feder eines Oskar Wildes entstammt sein.

Advertisements

40 Antworten

  1. Hahahaa – wie süß – wann hast du denn das letzte Mal richtig vor der Glotze gehangen, dass all das so lange an dir vorbeiging? Erde an Chloe: die Welt ist schlecht und im Fernsehen ist sie noch ein bisschen schlechter! Die Arbeit schützte dich also vor diesen schlimmen Erfahrungen und bewahrt dir die Unschuld und das Schamgefühl, das ist gut, geh da nur weiter hin. Wenn du nach Berlin kommst, schenke ich dir zum 30. eine Einweisung ins Werbung-weg-Zappen.
    Würde das Stalken nur aus Jamba-Anwendungen bestehen, fände ich es wohl deutlich weniger schlimm, als es in echt ist.
    Übrigens: ein Blick auf die Blogstatistik zeigt immer wieder, dass die Welt im Internet sogar noch schlimmer ist als im TV. So landete gestern die Suchanfrage nach „Muschis im Dirndl“ bei uns und noch einen Tag vorher die nach „goldensaft“. Was damit gemeint ist, sage ich jetzt lieber nicht, um dich nicht völlig zu desillusionieren und schließlich bist du ja noch angeschlagen, wir wollen doch keine Rückfälle provozieren.

  2. Ach Maya,
    und nun locken wir auch noch die ganzen Nacktscanner-Suchenden auf unsere Seite. Seit der Blog-Eintrag online ist, schnellt die Statistik nur so hoch… grrr.
    Wir haben Niveau! Bleibt Ihr da draußen uns bloß fern. Kann ich ungewollte Leser auch Weg-Zappen? Bin gespannt auf Deine Einweisung.
    Ade
    Die Unschuld vom See!
    Chloe

    P.S.: Die sich gestern Abend dann auf der grünen Couch zumindest „Belle de Jour“ auf Arte reinziehen konnte. Sehr lustig!

  3. Leider können wir die ungewollten Leser nicht wegzappen, aber wir können sie belehren.

    LIEBE KINDER – lasst das mit dem Nacktscanner, zieht euch lieber gegenseitig und leibhaftig aus! Ist viel besser, ganz ehrlich! Aber hört auf Tante Maya und benutzt Kondome!

    Wenn niemand zum Ausziehen da ist, lest ein gutes Buch, das beflügelt die Fantasie. Da gibt es ganz schweinische Sachen, die sind tausenmal krasser als das Fernsehen und nebenbei tut ihr noch was für die Rechtschreibung…

  4. […] hier ein weiterer Vorschlag an die Kids, die auf der Suche nach dem bescheuerten Jamba – Kram zu uns […]

  5. Wow, na ein Glück das ihr alle so extrem unfassbar clever seid. Sogar so clever, sich im Inet über MTV Hirnwichse zu beschweren und über die bösen „unfreiwilligen Leser“. Seid lieber froh das ihr überhaupt irgendeine Form von Aufmerksamkeit bekommt, ist doch besser als euren pseudo-geistreichen Bullshit einfach unbemerkt in die Atmosphäre zu blasen.

  6. Klar! Danke du cooler Bruder von Chevy Chase!
    Ich wüsste gar nicht, was für einen Sinn mein trauriges Leben hätte, wenn du mir nicht heute deine Aufmerksamkeit geschenkt hättest. Von wahren Geistreichen wie dir können wir ja nur lernen!

    Gerne wäre ich ein Freigeist wie du:

    frei von „pseudo“
    frei von „Bullshit“
    frei von diesem lästigen inneren Zwang, sich wenigstens um Rechtschreibung bemühen zu wollen

    Es ist nicht originell sich über Jamba Werbung auszulassen?
    Geschenkt.

    Aber ich frage mich, was es einen großen Geist wie dich kümmert, was daran bringt dich so in Rage und was bitteschön bringt dich überhaupt hierher?

    Was kümmert es dich, mit welchen belanglosen Texten wir uns die Freizeit vertreiben?

    Haben wir dich belästigt als du ganz gemütlich den neuesten Spaß auf dein Handy laden wolltest?

    Dann entschuldige uns bitte vielmals, das war nicht unsere Absicht!

  7. Rage? Kein Anflug von Rage, mehr Unverständnis. Aber dein Text ist ganz schön lang und so emotional. Scheine dich getroffen zu haben und sowas freut den Troll.

  8. Meine Antwort ist emotional?
    Aber sicher doch, ich habe sehr gelacht.

    Du hast mich wohl getroffen?
    Ja – mitten ins Komikzentrum.

    Schade, gerade war ich noch begeistert von deiner Freigeistigkeit, jetzt bin ich doch etwas enttäuscht wegen deiner Ironieresistenz. Ist das so bei Trollen? Ich kenne mich da nicht so gut aus.

    Dass du in Rage warst, entnehme ich deiner Wortwahl, dass du uns zudem nicht verstehst, war eh klar und dass mein Text so lang ist, liegt daran, dass ich hier das letzte und auch das differenziertere Wort habe!

  9. Wow, schon wieder so ein langer Text, du bist hoffentlich nicht sauer wenn ich ihn nur überfliege. Ich verstehe euch natürlich nicht, denn man sollte immer das beste aus dem aktuellen Zeitgeist machen, auch bei Mißfallen. Man muss sich nicht beteiligen, aber ständig in Selbstmitleid über diese ja so unverständlichen Zeiten zu versinken, das ständige Anprangern sozialer Mißstände wie Handydownloadblödsinn zeigt nur die eigene mentale Schwäche und Unzufriedenheit (einzige Ausnahme: faschistisches Gedankengut, das gehört geprangert). Den Begriff „Internet Troll“ kann man übrigens bei wiki finden. Ist kein Fabelwesen..

  10. Uups, jez hab ich auch n Roman geschrieben 😐

  11. Ob du liest, was ich schreibe, ist mir herzlich egal, ich mache das aus reiner Lust am Widerspruch gegen so schwache Argumentationen wie deine und natürlich damit meine Freundin nachher was zu lachen hat.
    Da kommt mir so ein Troll wirklich sehr gelegen.
    Echt klasse, wusste ich doch, dass man von dir noch was lernen kann!
    Guck am besten selbst auch noch mal rein in die Troll-Definition, du wirst hier nämlich gerade abtrünnig.
    Und wenn du so gegen das Anprangern von Zeiterscheinungen bist, dann frage ich mich doch was du hier gerade machst.
    Sind wir nicht eine Zeiterscheinung? Prangerst du uns nicht gerade an?

    Ich gehe jetzt und mache das beste aus dem Zeitgeist, das ist ein sehr guter Rat von dir.

    Weiterhin hoffe ich auf schlauere Trolle in der Zukunft. Mit dir ist mir ja jetzt schon langweilig.

  12. Ja, das Trollding ist mmir hier tatsächlich ein bisschen abhanden gekommen, aber ich machs wieder gut. Also grüß deine Freundin von mir, wenn ihr solche Ausschreitungen hier imponieren (was wir tun ist und bleibt natürlich wenig geistreich), dann muss sie ja nne echte Leuchte sein. Hoffe also du kannst unseren Austausch nutzten um vielleicht doch mal einen Finger in ihre Intimsphäre zu schummeln. Und wer weiß, wenn wir noch ein bisschen mehr schreiben, könntest du sogar die Untschuld doch noch verlieren. solltest dich also ein wenig dankbarer zeigen, Blumen sind definitiv erwünscht.

  13. Habe herzlichst gelacht, bin auch einer der ungewollten Lesern, aber nicht auf der Suche danach mir das Teil aufs Handy zu laden (mein Nokia 3310 kann das mit Sicherheit nicht nutzen) sondern um mich zu infomrieren was man bei diesem Spass denn wirklich bekommt und ob es da bereits Klagen gegeben hat.
    Klar kann man das Kleingedruckte lesen etc, da wird sicher drin stehen dass das n Spass is, aber ich würde doch gerne wissen was passiert wenn man das Ding echt aufm Handy hat… ebenso wie dieser andere „Handy Satellit“ den jamba ins All geschossen haben muss 😉
    Jedenfalls finde ich eure Diskussion sehr interessant, und ich fidne die Argumentationsweise des Trolls in keiner weisse schwach,
    maya reagiert aber doch etwas geladen und verletzt und merkt dass die Diskussion ins leere verläuft und sie (er?) im Unrecht ist.
    Aber egal, da halte ich mich mal raus, viel Spass euch beiden Turteltäubchen.
    Den Text finde ich übrigens trotzdem sehr gut.

  14. Oh ja – schade, dass ich die ausnehmend hübsche und gaaar nicht vorhersehbare Wendung ins Sexuelle gestern nicht mehr mitbekommen habe. Das – muss man schon sagen – ist argumentativ die ganz hohe Schule, nur leider immer noch ziemlich langweilig.

    Vielleicht macht ihr beide ja alleine weiter…

  15. Anti Anti ! Feed the trolls!
    Wenn Ihr nur wüsstet, wie sehr Maya auf Haters steht. Ich trinke ein Glas Sekt auf unsere troll’sche Blog-Entjungferung! Unser erster Troll, wie toll! Völlig begeistert darüber, dass es Rede-Revoluzzer im Netz gibt. Nur fehlt unserem ersten Gnom der Scharfsinn. Madame Chloe ist der Widerspruch in Person. Wenn die „Unschuld vom Lande“ den Film „Belle de Jour“ schaut, dann hat das schon seine Bedeutung.
    Lest doch einfach auch unsere anderen Beiträge. Maya macht sich sogar ein Bild von albanischen Sitcoms, obwohl sie kein Wort versteht. Da seht Ihr mal, wie gerne wir uns mit Zeitgeist befassen und diesen zugleich lieben und hassen.
    Provoke! Provoke!

  16. \|||/
    (o o)
    ,~~~ooO~~(_)~~~~~~~~~,
    | Please |
    | don’t feed the |
    | TROLL! |
    ‚~~~~~~~~~~~~~~ooO~~~‘
    |__|__|
    || ||
    ooO Ooo ……. So in der Art?

  17. 😐 wohl leider nich….

  18. Nur eine Sache interessiert mich noch, Maya ist also ein Frauenzimmer. Also Lesbierin (Von wegen Freundin undso)? Find ich nich schlimm, die wurden auch von Gott geschaffen, genauso wie Juden, Neger und Behinderte. Finde dann aber, sie sollte ein Erkennungszeichen tragen, dass auf diese Krankheit hinweist. Gab da ja auch mal so gelbe Sterne…

  19. Als Frau kann ich natürlich auch super kochen & backen. I feed you !
    Ob duftende Metaphern oder salzige Alliterationen, meine Lebensmittelvergiftung wirst Du kleiner Troll wohl kaum überstehen…. bist ja jetzt schon ganz schön wortkarg. Wahrscheinlich schlag ich Dir auf den Wortmagen. Schwacher Gegner. Egal, wie auch immer, wir scheinen mit unseren perfiden Methoden unseren ersten Troll auch bereits überwunden. Adieu vom See – Chloe.

  20. Gähn… ich schlaf gleich ein. Jetzt packt der Troll also weitere Flames aus. Auf die Juden kannst Du von mir aus gerne hauen. Vergiss dabei nicht die Albaner, die kleinen Frauen & DJs. Würdest Du uns wirklich lesen, dann wüßtest Du, dass Neger doch Maximal Pigmentierte sind. Und wer glaubt denn hier ernsthaft an Gott? Kant zitierten wir bewusst des Öfteren. Sapere aude! War denn die Aufklärung völlig umsonst?
    Du bist der langweiligste Troll, der meiner Karikatur je begegnet ist.

  21. Wer Kant zitiert sollte an Gott glauben, weil Kant sagt er sie tot. Das impliziert, dass er irgendwann mal gelebt haben muss. Also Madame Cunt, wenn einen auf literarisch versiert machen, dann auch bitte richtig.

  22. Och menno – da habe ich mir schon immer ein Haustier gewünscht und nun läuft mir da so ein Troll zu, der einfach nur öde und noch dazu nicht ganz hell ist.
    Wie soll ich denn nen gelben Stern tragen, wenn ich schwarzweiß bin? Das geht doch gar nicht!

  23. Schwarz-weiß wie meine Ansichten? Oder eher wie die Reichskriegsflagge? Beides genauso geil.

  24. Schwarz-weiß wie ich.
    Nur um den Grundkurs Philosophie zu beenden.
    „Gott ist tot“ – war das nicht Nietzsche?

  25. Klar, wir schlugen „dem Gott“ aus Fleisch und Blut mit der Bratpfanne eine über: „Gott ist tot! Gott bleibt tot! Und wir haben ihn getötet.“ Ach, das war natürlich Nietzsche.
    Chevy Chase, Mister Obvious! Gib Dich gleich geschlagen. Wir zwei Damen haben zumindest einen Avatar. Du versteckst Dich hinter einem Icon.

  26. Maya & Chloe ! Zwei Frauen, ein Gedanke! Sehr schön, dass wir beiden Überkarikaturen noch wissen, wem welches Zitat zuzuordnen ist!

  27. Sei nicht so streng – wenn das Tierchen aufgeregt mit der Fahne wedeln muss, kann es sich nicht auch noch lange mit der Unterscheidung zwischen moralischem Gottesbeweis und Implikation aufhalten..

  28. Ich freue mich auf meinen gesammelten Blödsinn soo viele Reaktionen zu bekommen. Da wir nun völlig vom Urthema abgekommen sind und eine Wiederaufnahme des alten themas nahezu ausgeschlossen ist, ist auch meine Arbeit hier getan. Nicht gerad eins meiner subtilsten werke wie ich zugeben muss aber naja, bleibe ja sowieso anonym:D Danke also an den Club der alten Jungfern!!

  29. Siehst du Chloe – jetzt hast du ihn verschreckt!

    Wo kriegen wir jetzt ein neues Haustier her?

    Nun musst du wieder krank werden, zu Hause bleiben und fernsehen – vielleicht könntest du den „besoffenen Elch“ taggen, oder so. Das könnte unter Umständen eine ähnliche Klientel anlocken…

  30. Klar, Maya! Schieb’s einfach auf mich…

    Jedenfalls habe ich am Troll-Konzept wirklich Gefallen gefunden. In mir steckt auch ein Troll!

    Vielleicht sollte ich dieses Jamba-Thema (siehe Sams Kommentar) aber wirklich mal investigativ aufarbeiten. Denn auch mich interessiert weiterhin, was nach dem Download auf dem Handy abgeht. Und da ich gerade eine Rechtsschutzversicherung abschließe (Du weißt ja, das zurückgeforderte Tafelsilber und die Golfausrüstung!), könnte ich Jamba dann verklagen.

    Vielleicht gehe ich gar als Chloe Kohlhaas mit dem Fall „Nacktscanner“ in die Analen der Rechtsgeschichte ein…

  31. Eine muss ja daran schuld sein!
    Wenn ich dich nicht hätte – was würde dann aus meiner Hater-Leidenschaft?
    Bei zu viel Harmonie muss ich am Ende meinen Button abgeben.

    Und hey – In die „Analen“?
    Meine Güte so dringend wollte ich den 5000. Hit nun auch wieder nicht. Freud’schen Verschreiber schließe ich jetzt mal aus und glaube nur an Tippfehler.

    Zurück zum Rechtsstreit:
    Kohlhaasens mag ich bekanntlich am liebsten, mein Charly ist ja auch einer.
    Ich finde, dass das ein sehr gutes Projekt ist.
    Machen wir dann eine eigene Gerichtsshow?
    Brandschatzen wir das ganze Land?

  32. Weißt ja, alles kein Problem – ich steck das für Dich mit wech. Der Spaß ist es mir wert! Ich könnte mich wegschießen, wenn Du auf „Hater-Modus“ läufst. Maya Maniac !!

    Tja, auch mir scheint wohl ab und zu ein Tippfehler zu unterlaufen. An den Arsch-Checker dachte ich dabei wohl wahrlich nicht.

    Und der Rest: Jamba, Jamba, Jamba is on fire! Vielleicht können all die Nacktscanner-Suchenden mit mir zusammen eine Sammelklage einreichen. Die Story verkaufen wir dann an Hollywood. Mit George Clooney in der Hauptrolle als geläuterter Downloader. Oder doch lieber einen James Bond unter dem Titel „Quantum Of Nude X-Ray“?

  33. Danke, du bist so gut zu mir, wobei ich dir unter Umständen doch einen kleinen perfiden unterbewussten Plan beim Vertippen unterstelle.

    Ob sich wohl jemand findet, der sich als Nacktscanner-geschädigt wahrnimmt? (Wenn ja – bitte melden)
    Und dann:
    Jamba-Rechtsstreit goes Hollywood
    Au ja!
    Aber Clooney?
    Der könnte eher der Opa von so einem Download-Opfer sein. Wir besetzen doch lieber jünger und knackiger…
    Ich freue mich schon!

  34. Mhm… Also schwache Aktion vom Troll heute. hatte mich darauf gefreut noch n bisschen mehr zu lesen… Und dann zitiert er falsch und schreibt so einen faschistischen Mist.
    Egal.
    Wenn du dich wirklich mit der Jamba-Gecshichte beschäftigen solltest werde ich die Tage nocheinmal vorbeischauen.
    MfG Sam

  35. […] Als ich in seine hübsche Linse blickte dachte ich mir, er könnte vielleicht mehr wissen, über die Themen, die uns derzeit beschäftigen. […]

  36. […] bleibt sonst alles beim Alten. Die Menschheit ist weiterhin auf der Suche nach dem Sinn des Nacktscanners. Im Übrigen wird der Arsch-Checker nur in einer Relation von 1:100 zum Nacktscanner gesucht. Maya […]

  37. […] Veröffentlicht in 22. Oktober 2008 von chloevomsee Obwohl wir in diversen Artikeln zum Nacktscanner die Jugend darüber aufklärten, dass Jamba diese Funktion fürs Handy lediglich als […]

  38. […] lieber am laufenden Band die absurdesten Reality-Formate senden unterbrochen von der noch absurderen Werbung. Zum Glück gibt es ja das Internet und tape.tv (siehe […]

  39. […] Zeit überrollt worden zu sein. So viel zu choleric Chloe, die sich schon vor langer Zeit über den Nachtscanner aufgeregt hat. Eine professionellere Satire findet ihr im […]

  40. […] nen echten Groupie! In unserer fast dreijährigen Bloggeschichte haben wir uns seit unserem ersten Troll nicht mehr so gefreut. Euer Blog war – nach Jahren des Bloglesens – der erste, der mich […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s