Rettet mich vor dem Berliner !


Oh nein! Die Realität holt mich mal wieder schneller ein, als ich dachte. Chloe chlaubte schon, ihren Frieden gefunden zu haben und dann? Dann ist die Sache wieder da. Einfach so. Frontal auf dem Tisch gelandet sozusagen. Im wahrsten Sinne des Wortes lag das Symbol der Schmach heute früh einfach auf meinem Arbeitsplatz; auf dem Tisch. Eine kränkliche Blässe umkleidete das Wesen, das mir mit seinem ganzen Hohlkörper verdeutlichte, dass ich niemals vor meinen Problemen weglaufen kann. Als ich laut und entrüstet schrie: „Was soll das denn?“, antworteten fünf glückseelige Kollegen mit einem Lächeln: „Freust Du Dich denn überhaupt nicht?“. Ich nur: „Hä, worauf?“. Kollegen im Chor: „Chloe! Der 11.11.“

Mist, jetzt geht der ganze Scheiß mit den Fasnet- (oder war das Fasching am See? Wenn man diese Begrifflichkeiten ausversehen in der Öffentlichkeit vertauscht, muss man eine Lokalrunde ausgeben…. das Leben ist für mich Neigeschmeckte recht teuer hier unten !) Vereinen wieder los. Wie soll ich das bloß ohne neue Neurosen überleben? Auf den Schock holte ich mir erstmal nen starken Kaffee und vernaschte den Berliner. Auf die stehe ich nämlich das ganze Jahr über. Nur am 11.11. werden diese süßen Jungs zum Auftakt der fünften Jahreszeit missbraucht. Maya, hol mich aus diesem Narrenhaus hier raus ! Wie Du im letzten Kommentar zu meinem Turnhallenausflug bemerktest, scheine ich inzwischen wirklich selbstzerstörerisch veranlagt zu sein. Das hat mit Mut nichts mehr zu tun. Morgen ziehen wir bei einem Martinsumzug mit Laternen durch die Straßen. Regression, Regression !

Advertisements

2 Antworten

  1. Wie sagte schon der böse Valmont in den Gefährlichen Liebschaften:

    Dagegen bin ich machtlos.

    Pardon, ma chère, ich kann nichts tun.
    Natürlich würde ich dir gerne Unterschlupf gewähren, denn hier im historisch preußisch-protestantisch und französisch-hugenottisch sowie gegenwärtig sozialistisch-atheistisch und türkisch-muslimisch geprägten Berlin feiern wir derlei Bräuche kaum. Da wir keine Kannibalen sind, essen wir auch keine Berliner, sondern Pfannkuchen. Beim Kauf von einem mit Plaumenmusfüllung begegneten mir gerade tatsächlich zwei versprengte Funkenmariechen. Das ist aber nur der rheinische Einfluss der Ewiggestrigen, die von der Bonner noch nicht ganz in der Berliner Republik angekommen sind. Außerhalb des Regierungsviertels herrscht hingegen Fasnet-, Fasching- und Karnevals-freie Zone…
    Aber für einen Asylantrag wegen brauchtümlicher Verfolgung im eigenen Wohnort ist es nun zu spät – du bist bereits infiziert und hast dich zudem an unserem Namensvetter vergriffen. Wenn ich jetzt ins Rote Rathaus ginge um den Wowi anzuflehen

    Bitte, bitte, draußen vor der Tür steht eine, die tritt mit den best-gereimtesten Chansons in die Bütt‘ – WOLLE MER SE REI’LASSE?

    dann würde der nur den Kopf schütteln. Vielleicht hilft die Beschwörung des Heiligen Martin morgen ja, der hat doch was übrig, für die geschundenen. Aber ob ein halber Mantel dir hilft, dich von dem Narri Narro abzuschirmen?
    Ick weeß ja nich….

  2. […] Mein leuchtender Mega-Marker Veröffentlicht in 14. November 2008 von chloevomsee Als mich Maya von der Spree am See besuchte und wir notgedrungen auf dem Weg zum Kino und zur Messe durch Friedrichshafen fuhren, maynte sie schon, dass in ihrer Imagination das Bild dieser Stadt immer von Puffs geprägt sein wird. In der Tat gibt es für eine derart kleine Stadt ein doch weites Spektrum an Etablissements. Mir macht das rein gar nix aus. All die tausend ZF-, EADS-, MTU-, IFM- und sonstigen Ingenieure müssen ja versorgt werden. Wobei ich meine inzwischen sehr liebgewonnen Ingenieure in Schutz nehmen muss. So schlimm sind die auch wieder nicht. Manche trauen sich inzwischen sogar Hemden mit Pünktchen statt Karos zu tragen. Und deren Humor ist oft nicht zu unterschätzen. Auch wenn ein männlicher Hauptstadtbewohner neulich meinte, dass man mich vor den ganzen Ingenieuren hier unten retten müsste, dem ist so nicht ! Rettet mich lieber vor den Berlinern… […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s