Marzipanschwein trifft Moslem


Dass es bei einem alt-kommunistischen Vater und einer abergläubisch-muslimischen Mutter des Öfteren zu absurden Familiendisputen kommt, ist nicht verwunderlich. Nur dieser Neujahrsdiskurs brachte mich an die Grenzen des Fassbaren. Wie soll man hier als kapitalistisch-atheistische Tochter im Hinblick auf den Haussegen schlichten?

Schwein oder nicht Schwein? Das ist hier die Frage.

Schwein oder nicht Schwein? Das ist hier die Frage.

Tochter vom See: „Hey Papa! Lust ein Glücksschwein zu verschlingen?“
Vater vom Stern: „Oh, lecker! Was Süßes!“
Mutter vom Stern: „Das kannst Du doch nicht machen! Das ist ein Schwein!“
Tochter vom See: „Aus Marzipan!“
Vater vom Stern: „Und ich beiß jetzt rein!“
Mutter vom Stern hält sich die Augen zu und zuckt konvulsisch: „Mach das nicht! Mach das nicht!“
Vater vom Stern beißt dem Schwein grinsend ein Ohr ab: „Ein Ohr ist schon verschlungen!“
Mutter vom Stern dreht ihm geschockt den Rücken zu: „Du bist unmöglich!“
Tochter vom See: „Aber was hat er denn verbrochen?!?“
Mutter vom Stern: „Lasst mich einfach in Ruhe mit Euren Sauereien!“
Vater vom Stern schmatzt: „Und jetzt ist der Kopf dran… haha!“
Mutter vom Stern entrüstet: „Hört doch auf, mich so zu quälen. Chloe! An allem bist Du Schuld. Was bringst Du auch so etwas ins Haus!“
Tochter vom See: „Das ist doch kein Schweinefleisch! Das ist lediglich ein Glücksschwein aus Marzipan. Marzipan ist für alle koscher!“
Mutter vom Stern: „Ihr wollt mich einfach nicht verstehen und quält Eure arme Mutter immer nur! Den ganzen Tag bin ich für Euch da, koche, putze, Eure Windeln waren stets frisch…“
Chloe vom See verlässt rechtzeitig kopfschüttelnd das Wohnzimmer.

Advertisements

3 Antworten

  1. hahahahaaa – das ist wirklich zum Schießen.

    Schade nur, dass deine Mutter nach so vielen Jahren im Schwabenland das Prinzip Maultasche = Herrgottsbescheißerle (Tier essen dürfen weil es aussieht wie Nudel) quasi im Umkehrschluss adaptiert hat (Süßigkeiten nicht essen dürfen weil sie aussehen wie Tier).

    Maya maynt aber, dass deine Frau Mama mit ihrer strengen Auslegung des Reinheitsgebotes voll auf Linie mit dem Zeitgeist ist, den seit einigen Jahren die Lust am Verbot auszeichnet.
    Neuester Auswuchs der traurigen Tendenz:

    Der Ruf nach einem Verbot von Schokoladen- und Kaugummizigaretten!

    „Gehts noch?“ fragt sich da manch einer zurecht.

    Eine wirklich hübsche Analogie ist mir da beim Lesen deines Neujahrsdialoges aufgefallen:

    Mandeln in Schweineform sind Schweine und deshalb schmutzig – Essen VERBOTEN!
    Dass Mandeln am Baum wachsen und sich keinesfalls im Dreck suhlen ist doch völlig nebensächlich.

    Ganz genau wie Schokolade in Zigarettenform Tabak ist und deshalb auch Krebs erregt – ist doch klar: VERBOTEN!
    Die lieben Kleinen würden nämlich mit der Rauchimitation dieses grauenhafte und verachtenswerte Verhalten einüben und als normal oder gar cool empfinden, fürchtet man. Unverantwortliche Magazine wie die Freidenker von Dummy haben in einem Akt des mutigen Protestes noch einmal das ungehinderte Schokoladerauchen durch Minderjährige propagiert.

    Pfui Pfui Pfui

    Ich habe nur Angst, dass nun schon Kleinstkinder kriminalisiert werden, wenn sie zum Beispiel in der Kita mit den verbotenen und höchstgefährlichen Süßwaren handeln. Hier sind auch mal wieder besonders die Kids mit Migrationshintergrund gefährdet, denn die könnten sich das Teufelszeug Zigarettenimitat von der Oma aus dem Ausland schicken lassen.
    Auch Lehrer, die die Schüler auffordern handschriftliche Notizen zu machen, könnten leicht unter Verdacht geraten, so ein Stift, der verführt doch gar zu sehr, ihn einmal in den Mund zu stecken und daran zu ziehen!
    Und dann natürlich: Trinkhalme, Waffelröllchen, Salzstangen…

  2. […] Lieblingsprodukte sind leider im Laufe der Jahre vom Markt verschwunden. Oder wurden gar wie die Schokoladen- und Kaugummizigaretten einfach […]

  3. […] mich beim Wort „Schwein“ immer noch etwas zusammenzucken, zumal meine Mutter nicht einmal Marzipanschweine im Haushalt […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s