Outlaws am See


Was ist bloß los? Plötzlich rufen mich Freunde und Familie an und fragen, ob es mir gut geht. Amokläufer hätten gestern in Downtown Tettnang, nahe meiner alten Wohnung, umhergeschossen.

Drei Jugendliche aus Tettnang haben am Mittwoch gegen 20 Uhr aus einem fahrenden Auto mit einem Luftgewehr auf Passanten geschossen. Schon gegen 23 Uhr schnappte sie die Polizei, nachdem Zeugen das Kennzeichen des Tatfahrzeugs abgelesen hatten. Der Staatsanwalt ist eingeschaltet.

Keine Panik! Chloe champiert doch direkt am See, bis zur Überfahrt gen Übersee. Wenn, dann kann sie nur noch aus einem fahrenden Motorboot heraus erschossen werden.

Wie es zu solchen Taten in der oberschwäbischen Idylle nur kommen mag? Auch noch gerade jetzt, wo doch ganz groß diese Woche der SWR in seiner Serie Landesschau Baden-Württemberg jeden Abend nette Berichte zu „Tettnang – ein toller Ort zum Leben und Arbeiten“ ausstrahlt? Ich vermute, dass die Jugendlichen dank der positiven Fernsehbeiträge eine große Migrationswelle befürchten.

Es könnte aber auch sein, dass sie ob des nahenden Herbstes sowie Nebels einfach vor Langeweile mal kurz durchgedreht sind. Bloß keine Panik! Wir sind gerade noch an einem zweiten Columbine vorbeigeschrammt. Jetzt nur nicht über-psychologisieren… vor allem da doch einiges zusammenkommt: gerade dieses Wochenende findet auch noch des Tettnangers liebstes Fest statt. Wollen wir hoffen, dass auf dem Bähnlesfescht nun nicht das SEK aufmarschieren muss, damit sich der Flohmarktgast auf der Suche nach einer kugelsicheren Weste sicher fühlt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s