Rolltreppe 2.0


In der Großstadt laufen täglich fremde Gesichter an einem vorbei. In Massen. Auf den Rolltreppen gen U-Bahn-Schlund sieht man jede Treppenstufensekunde eine neue Person vor sich. Manchmal packt es Chloe, die Chansonniere vom See, gegen diese tristlose Monotonie am liebsten einen Chanson anklingen lassen zu wollen. Reime auf das Gegenüber.

Und was sehe ich da in der virtuellen Welt? Ein gewitzter Kerl wendet diese Methode einfach bei Chatroulette an.

Ist der nicht charmant? Ich muss jetzt auch mal öfters chatrouletten, vielleicht treffe ich ja den Netten. Und wer Lust hat, kann sich auf YouTube noch die restlichen freakigen Chatroulette-Zeitzeugenvideos reinziehen. Faszinierend wie ein 17-jähriger Russe das Roulette neu überdachte und in nur wenigen Monaten des Netz revolutionierte.

Advertisements

Eine Antwort

  1. Chatroulette? Jetzt reicht es aber langsam und da muss ich mir dauernd was über meine vergleichsweise harmlose Gewinnspielneigung anhören! Chloe – du bist Internet-such-süchtig! Sprich doch lieber wirklich mal jemanden auf der Rolltreppe an, dann wird die triste Monotonie vielleicht zur „tristlosen“ (so ein hübscher Tippfehler) Polyphonie…
    Aber der Pianist ist natürlich wunderbar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s