Der Countdown läuft…10 Tage bis zur großen SpreeSee-WG


Der Mietvertrag ist längst unterschrieben, die Umzugshilfen sind eingeladen, die Fahrzeuge bestellt und die Aufregung ist groß…nur noch wenige Tage bis zur großen Zusammenführung des Lebensraumes von Chloe und Maya.

Was gab es nicht alles für seltsame Reaktionen auf den Plan!

„Nice! Ist das die neue weibliche Unabhängigkeit von der man(n) so liest? ;-)“ oder „MAYA, DU ziehst eine WG?“ waren ja noch verhältnismäßig wohlwollende Kommentare, Charlys „Ihr könnt es ja mal versuchen“ fiel nicht gerade motivierend aus. Der Regisseur hielt mit seiner Maynung wie üblich nicht hinterm Berg und warnte:

„Du weißt schon, dass ihr dann schrullig werdet! Also – NOCH schrulliger.“

Mayn Vater fand den Hinweis auf den doch stark veränderten Wohnungsmarkt sowie den ökonomischen Faktor einigermaßen einleuchtend, den schönsten aller Einwände brachte aber Chloes werter Erzeuger hervor:

Was ist wenn Maya sich verlobt, Chloe?

Wir haben für diesen Ausnahme-SuperGAU noch keine Klausel in den Vertrag eingefügt, vielleicht hat irgendein juristisch versierter Leser ja einen Tipp, wie wir dieses unglaublich verzwickte Problem lösen könnten – im unwahrscheinlichen Fall des Falles…

Und hier kommt der Soundtrack zum Umzug … allen Bedenkenträgern sei gesagt:

Hush now child, and don’t you cry
Your folks might understand you by and by
Move on up towards your destination
You may find from time to time complications

Bite your lip and take a trip
Though there may be wet road ahead You cannot slip

Just move on up and peace you will find
Into the steeple  of beautiful people
Where there’s only one kind

So hush now child and don’t you cry
Your folks might understand you by and by
Just move on up and keep on wishing
Remember your dreams are your only schemes
So keep on pushing
Take nothing less – not even second best
And do not obey – you must have your say
You can pass the test

Move on up!

Advertisements

2 Antworten

  1. Den tollsten Spruch hat Maya natürlich wieder unterschlagen!
    Er: „Wie? WG? Mit Chloe?“
    Maya: „Ja. Die ist gerade Single. Das ist sehr amüsant für mich.“

    Tztztz. Bin ich jetzt der WG-Clown?

    Jedenfalls scheint Maya der Abschieds-Blues gepackt zu haben. Gestern versuchte sie krampfhaft ihre alten Emails zu migrieren. Als Daten-Expertin mit Migrationshintergrund konnte ich ihr leider nur bedingt weiterhelfen. Das Excel-Ausgabeformat ist nicht wirklich ein Hingucker…

    Ich freue mich jedenfalls auf die letzte gemeinsame Nacht in der legendären Wohnung in der Chausseestraße! Samstag Abend werden wir gebührend Abschied nehmen… Ich ziehe extra einen Rock mit Fake-Knöpfen an, den ich dann im betrunkenen Zustand nicht auszuziehen vermag! Und den ganzen Sonntag bin ich garantiert reiseuntauglich. Nur kann ich dieses Mal keinen Flieger gen Süden verpassen, da meine Heimat nun Berlin!

  2. Hilfe – Ich bin wirklich auf dem Nostalgie-Trip!
    Warum nur kann die „Butze“ nicht reden? Sie hätte sooooo viel zu erzählen. Ich würde sie gerne nochmal zum Interview bitten. Schließlich bin ich hier als 22-jähriges Mädchen eingezogen und verlasse sie als fast schon alte Schachtel.
    Vanitas – Vanitas. Egal! Time for a change…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s