Zettelwirtschaft reloaded


Der geneigte SpreeSee-Leser kennt die Vorliebe unserer Hausgemeinschaft für handgeschriebene Aushänge der unterschiedlichsten Art. Sie dienen der Ankündigung von Festivitäten oder der Dekoration und dem Ausdruck der individuellen Lebensart und manchmal zetteln die Zettel sogar kleine Nachbarschaftsdispute an.

Fluch-Zettel: Wut oder Voodoo?

Fluch-Zettel: Wut oder Voodoo?

Samstag-Nacht jedoch hat die Zettelwirtschaft im SpreeSee-Domizil eine neue – geradezu spirituelle – Dimension erreicht. Ein Fluch-Zettel, der alle Vandalen, die in unserem Treppenhaus und Innenhof ihren Exkrementen nicht nur freien Lauf ließen, sondern diese auch künstlerisch neben den Briefkästen an die Wand schmierten (!), im Wiederholungsfall den Tod prophezeite.

Voodoo in Friedrichshain? Na ja. Hier hat jemand seiner Wut  ordentlich Luft gemacht, die Großbuchstaben und Ausrufezeichen schreien einen geradezu an. Kann man nur hoffen, dass der Schreiberling sein Mütchen gekühlt und keine Macht zum praktischen Verwünschen hat… obwohl so ne ordentliche schmerzhafte Verstopfung würde ich dem Schmutzfinken schon gönnen.

Advertisements

2 Antworten

  1. Solche Nachbarn will man haben 😀

  2. Wird Zeit, dass ich mal wieder Hoim komme ! Was ist da passiert im Staate Friedrichshain? Ich bin schockiert… Wie sieht denn der Balkon aus? Muss ich wieder schrubben?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s